Fashion Mindset

BLOG YOUR STYLE: SUMMER SHOES

June 9, 2017
Blog your Style - 10 Blogger Girls are showing their favourite summer shoes

Vor mittlerweile 1 1/2 Jahren habe ich meinen Blog gestartet. Ich hatte immer schon ein besonderes Faible für Mode und das merkten auch die Personen um mich herum. Ich hatte immer schon meinen eigenen Stil und es war mir immer schon recht egal, ob das anderen gefällt oder nicht. Hauptsache ich fühle mich wohl und kann meine Persönlichkeit und Kreativität damit zum Ausdruck bringen.

MODE ALS AUSDRUCK MEINER PERSÖNLICHKEIT UND MEINER KREATIVITÄT

Wie mein Opa immer zu sagen pflegt „Jo mei, die Simone woa immer schon a bissl anders.“ Diesen Satz bin ich schon gewöhnt. In der Stadt würde ich wahrscheinlich gar nicht wirklich auffallen, aber bei uns am Land ist alles ein bisschen anders und ich habe immer schon viele Blicke angezogen. Aus diesem Grund und weil ich dachte, dass ich Mode zu meinem Beruf machen sollte (und möchte), habe ich meinen Blog gestartet und dann auch noch im Sommer 2016 meine Ausbildung als Fashion Stylistin in London absolviert. Mein Traum wird also wahr?

In meinem Kopf habe ich mir das ganz anders vorgestellt. Was könnte es schöneres geben, als sich die ganze Zeit mit Mode zu beschäftigen? Langsam habe ich gemerkt, dass mir der ganze Modezirkus einen irrsinnigen Druck und mir eigentlich keinen großen Spaß macht. Diesen Druck macht man sich größtenteils selbst, aber ich wollte immer etwas Neues zeigen, etwas cooles, dass kein Fashionblogger vor mir gezeigt hat.

MEIN KLEIDERHAUFEN ÜBERFORDERT MICH REGELMÄßIG

Doch in den letzten Monaten hat sich etwas geändert. Mein Kleiderschrank überfordert mich regelmäßig. Er ist gerammelt voll und trotzdem habe ich oft das Gefühl, ich habe nichts anzuziehen. Der einfachste Ausweg aus dieser Misere ist etwas neues zu kaufen – die Freude ist erstmal groß, doch wie lange hält dieses Glücksgefühl an? Relativ schnell ist das dann doch wieder abgeflacht und es muss wieder etwas Neues her … und so dreht sich der Kreis weiter und weiter und weiter.

Es sammelt sich so viel an und wie viel tragen wir wirklich? Wie viele Kleidungsstücke in unserem Schrank lieben wir? Wie viele erfüllen uns noch mit Freude? Ich traue mich zu sagen, dass es nicht einmal 20% sind – bei mir trifft das jedenfalls sicherlich zu. Die Fülle an materiellen Dingen – und ich habe wirklich viel – macht mich einfach nicht glücklich. Glücklich machen mich ganz andere Dinge.

WIE GEHT ES ALSO WEITER?

Der Plan sieht so aus:

  • Die nächsten 4 Monate habe ich mir einen Shopping Ban auferlegt. Es wird nichts gekauft. Und es gibt keine Ausnahmen.
  • Ich werde meinen Kleiderschrank massiv entrümpeln. Es sollen nur mehr die Teile bleiben dürfen, die ich wirklich liebe. Ein Schrank voll mit Lieblingsstücken – auch wenn es nur 20% von meinen derzeitigen Sachen sind.
  • An meiner Liebe zu Mode hat sich nichts geändert, ich glaube sogar, dass diese Schritte meine Liebe zu Mode wieder neu entfacht. Ich habe wirklich so viele schöne Teile in meinem Kleiderschrank und ich freue mich sehr, neue Kombinationen zu finden und wieder kreativ werden zu können.
  • In Zukunft möchte ich meine Entscheidungen bewusster treffen – das betrifft viele Lebensbereiche. Qualität vor Quantität – ich möchte auch hauptsächlich faire und heimische Labels unterstützen. Ich freue mich darauf, neue Marken kennen zu lernen.
  • Und somit wird sich auch der Inhalt auf meinem Blog etwas ändern – aber ich bin unheimlich motiviert und hoffe ich kann euch auch mitreissen.

Und zum Schluss gibts noch ein paar Outfitbilder! Die Shorts habe ich auf Bali gekauft, das Shirt und der leichte Pulli sind schon ca. 2 Jahre alt und von Zara und die Schuhe – ja es geht hier ja eigentlich um die Schuhe 🙂 Das ist mein letzter Kauf vor meinem Shopping Ban und sie sind von New Look.

Und dann sind da noch meine geliebten Berge auf den Bildern – die gibts in Zukunft wahrscheinlich auch öfters zu sehen! Und eigentlich gehe ich mit diesen Schuhen nicht auf den Berg – ich hatte sie ehrlicherweise im Rucksack und für die Fotos angezogen. Die Kulisse ist doch schön, oder?

Schaut auch bei den anderen Mädels vorbei – sie sind toll!!!

Blog your Style - 10 Blogger Girls are showing their favourite summer shoesBlog your Style - 10 Blogger Girls are showing their favourite summer shoesBlog your Style - 10 Blogger Girls are showing their favourite summer shoes

Schaut auch bei den anderen Mädels vorbei, um euch noch weitere Inspirationen zu holen:

Blog your Style - 10 Girls, 10 Looks

Monday: Style Sandbox // Bits and Bobs by Eva

Tuesday: Saansh // Pieces of Mariposa

Wednesday: Dolce Petite // The Fruity Sky

Thursday: Give her Glitter // Leo and other Stories

Friday: Bohos & Bombs // Rebellious Lace

Simone xx

Follow

 

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Melanie June 9, 2017 at 08:43

    Das ist ja ein super toller Look! Die Farben harmonieren perfekt zusammen. Mules habe ich noch keine, aber sie stehen schon auf meiner Shopping Liste!

    Dein Post ist sehr interessant, weil es mir genauso ging mit meinem Kleiderschrank. Ich hatte viel zu viel. Da habe ich aussortiert und nur noch Lieblingsteile im Schrank :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

    • mm
      Reply Simone June 19, 2017 at 13:19

      Danke liebe Melanie 🙂
      Tja, so ist das bei den meisten im Kleiderschrank 🙂 Aber es ist schön, wenn ein bisschen ein Umdenken stattfindet 😉

      Alles Liebe,
      Simone

  • Reply Irene Köll June 11, 2017 at 21:35

    Alles Gute für deinen Shopping Ban.
    Bin gespannt, wie es dir dabei ergeht?!
    Liebe Grüße
    Irene

    • mm
      Reply Simone June 19, 2017 at 13:20

      Danke liebe Irene – da bin ich auch gespannt, wie es mir dabei geht 🙂

    Leave a Reply

    Close